Manos Tsangaris arbeitet seit jeher an der medialen Erweiterung und Zuspitzung des Komponierens und seines Handwerks: Wie die verschiedenen Wahrnehmungsbereiche des Menschen im Kunstwerk in einen Bezug zueinander gebracht, wie sie aufeinander zu entwickelt werden können, bildet seine zentrale Fragestellung. Zwar hat Tsangaris auch Stücke in konventionellen, konzertanten Besetzungen geschrieben, er verfasst literarische Texte und ist Autor von bildnerischen und installativen Arbeiten. Geraten diese verschiedenen Medien allerdings in einen Zusammenhang, so geht es nicht nur um ihr möglichst gekonntes Arrangement, vielmehr erforscht der Komponist viel grundsätzlicher die Schnittstellen, an denen solche mediale Verbindungen überhaupt erst möglich werden. Mit der Originalität seines Ansatzes gehört er zu den wichtigsten Vertretern eines neuen Musiktheaters, einem neuartigen künstlerischen Format im Zusammenspiel von Klang, Wort und Szene. (Patrick Müller)
neue PUBLI KATION
Unbekannte Empfänger Gedichte bei Radius-Verlag hier bestellen
neuer TEXT
Immersion et al In letzter Zeit  habe ich ein neues Wort gelernt: ‚Immersion‘. Besonders auch: ‚immersives Theater‘...“
Aktuell
Vorschau
neue PUBLI KATION
Manos Tsangaris (Sonderband) aus der Reihe Musik-Konzepte herausgegeben von Ulrich Tadday edition text+kritik hier bestellen
06. Februar 2018 BKA Berlin, 20.30 Uhr  What I see 2017 für zwei Musiker UA als Teil von: Unerhörte Musik mit Werken von John Cage, Mark Andre, Jörg Mainka, Bernd Franke, Eckart Beinke und Mauricio Kagel mit Stefan Conradi - Gitarre, E-Gitarre, E-Bass / Bernd Gehlen - Gitarre, E- Gitarre, Ukulele, Banjo 22. Februar 2018 Pressekonferenz Münchener Biennale für Neues Musiktheater Website Ankündigung für die Biennale 2018 (2.-12.Juni) 19. Mai 2018 Staatsoper Unter den Linden Berlin, 20:00 Uhr ABSTRACT PIECES Musiktheater für Darsteller, Instrumente, Raum und Licht Auftragswerk der Staatsoper Unter den Linden UA
neues VIDEO UND SONST DENK BEETE VERSE VORAUS
Wörtergarten
Isola Hotel Bogota Tuchfühlung, Apparate
Hören, Glutkern, Modulation Actress Text zu City Pieces Urbane Heilung Text zu City Pieces
Hinweise
Shellbum Album für Klavier (1992) gespielt von Pi-hsien Chen
neues VIDEO
Winzig (Ultima Oslo 2016) Video von Barbara Lubich mit Ausschnitten aus: südlich Der Zeiten Messer winzig aus winzig Dia-Log Lethargische Rhap
Video hier ansehen
Love & Diversity in Hanoi, Vietnam Proben- und Inszenierungsarbeitenmit dem "Hanoi New Music Ensemble"  im Juni 2017 auf Einladung des Goethe-Instituts Vietnam
neues VIDEO
Tafel 1 (Wiesers Werdetraum) performt von Ensemble „hand werk“ (Daniel Agi, Niklas Seidl) gefilmt und geschnitten von Edwin Reinhard
Wer sich mal ein bisschen Zeit lassen möchte:
from INNER CITIES von Dorrit Bauerecker Aktuelle Musik für Klavier, Akkordeon und Toy Piano darin: Viscum Album I-IV von Manos Tsangaris Release: 04/2017, CD-Audio, 28-seitiges Booklet (de, en) Art.-Nr.: KAL 6336-2 Kategorie: Edition Kaleidos
DRUMS OFF CHAOS neue Homepage! 22. September 2017 Release EP Compass Presse Material 09. März 2018 Release Neue EP Centre Presse-Material Live dates 2018 01. April 2018 Studio 672 Stadtgarten Köln, Drums Off Chaos Club 07. September 2018 Ampere Club in der Muffathalle, München 08. September 2018 Meakusma-Festival, Eupen (BE) 19. Oktober 2018 Studiofoyer der Akademie der Künste, Berlin
neuer TEXT
Zeitgenössisches Musiktheater Kürzlich habe ich ein neues Wort gelernt: Filterblase…“  erschienen in: Musik & Ästhetik Heft 85, Januar 2018, 22. Jahrgang Hrsg. Tobias Janz, Richard Klein, Claus-Steffen Mahnkopf, Johannes Menke Klett-Cotta, Stuttgart
UND SONST
MÜNCHENER BIENNALE 2018 PRIVATSACHE / PRIVATE MATTER Festival für neues Musiktheater 2. bis 12. Juni 2018 mehr Infos
neue PUBLI KATION neuer TEXT
Mit der Originalität seines Ansatzes gehört Manos Tsangaris zu den wichtigsten Vertretern eines neuen Musiktheaters, einem neuartigen künstlerischen Format im Zusammenspiel von Klang, Wort und Szene. (Patrick Müller)
Manos Tsangaris (Sonderband) aus der Reihe Musik-Konzepte herausgegeben von Ulrich Tadday edition text+kritik
Aktuell
06. Februar 2018 BKA Berlin, 20.30 Uhr  What I see 2017 für zwei Musiker UA als Teil von: Unerhörte Musik mit Werken von John Cage, Mark Andre, Jörg Mainka, Bernd Franke, Eckart Beinke und Mauricio Kagel mit Stefan Conradi - Gitarre, E-Gitarre, E-Bass / Bernd Gehlen - Gitarre, E-Gitarre, Ukulele, Banjo 22. Februar 2018 Pressekonferenz Münchener Biennale für Neues Musiktheater Website Ankündigung für die Biennale 2018 (2.-12.Juni) 19. Mai 2018 Staatsoper Unter den Linden Berlin, 20:00 Uhr ABSTRACT PIECES Musiktheater für Darsteller, Instrumente, Raum und Licht Auftragswerk der Staatsoper Unter den Linden UA
Immersion et al In letzter Zeit  habe ich ein neues Wort gelernt: ‚Immersion‘. Besonders auch: ‚immersives Theater‘...“
neue PUBLI KATION
Unbekannte Empfänger Gedichte bei Radius-Verlag hier bestellen
neuer TEXT
Zeitgenössisches Musiktheater Kürzlich habe ich ein neues Wort gelernt: Filterblase…“  erschienen in: Musik & Ästhetik Heft 85, Januar 2018, 22. Jahrgang Hrsg. Tobias Janz, Richard Klein, Claus-Steffen Mahnkopf, Johannes Menke Klett-Cotta, Stuttgart
UND SONST
MÜNCHENER BIENNALE 2018 PRIVATSACHE / PRIVATE MATTER Festival für neues Musiktheater 2. bis 12. Juni 2018 mehr Infos
DENK BEETE
Vorschau
VERSE VORAUS
Wörtergarten
Isola Hotel Bogota Tuchfühlung, Apparate
Hören, Glutkern, Modulation Actress Text zu City Pieces Urbane Heilung Text zu City Pieces
Hinweise
Shellbum Album für Klavier (1992) gespielt von Pi-hsien Chen
neues VIDEO neues VIDEO neues VIDEO
from INNER CITIES von Dorrit Bauerecker Aktuelle Musik für Klavier, Akkordeon und Toy Piano darin: Viscum Album I-IV von Manos Tsangaris Release: 04/2017, CD-Audio, 28-seitiges Booklet (de, en) Art.-Nr.: KAL 6336-2 Kategorie: Edition Kaleidos
Winzig (Ultima Oslo 2016) Video von Barbara Lubich mit Ausschnitten aus: südlich Der Zeiten Messer winzig aus winzig Dia-Log Lethargische Rhap
Video hier ansehen
Love & Diversity in Hanoi, Vietnam Proben- und Inszenierungsarbeitenmit dem "Hanoi New Music Ensemble"   im Juni 2017 auf Einladung des Goethe- Instituts Vietnam
Tafel 1 (Wiesers Werdetraum) performt von Ensemble „hand werk“ (Daniel Agi, Niklas Seidl) gefilmt und geschnitten von Edwin Reinhard
Wer sich mal ein bisschen Zeit lassen möchte:
UND SONST
DRUMS OFF CHAOS neue Homepage! 22. September 2017 Release EP Compass Presse Material 09. März 2018 Release Neue EP Centre Presse-Material Live dates 2018 01. April 2018 Studio 672 Stadtgarten Köln, Drums Off Chaos Club 07. September 2018 Ampere Club in der Muffathalle, München 08. September 2018 Meakusma-Festival, Eupen (BE) 19. Oktober 2018 Studiofoyer der Akademie der Künste, Berlin